Sekundarschule Rümlang-Oberglatt

Sek. Rmlang Oberglatt

Montag, 8.Sept. Luzern

Montag, 8.Sept. Foto-OL Luzern

Wir trafen uns alle am Morgen am Bahnhof Rümlang bis auf Esma, Tina, Sara und Dilara. Sie fuhren mit Frau Nikolic mit dem Auto bis nach Luzern, währenddessen der Rest der Klasse mit dem Zug nach Luzern fuhr und die ganze Zeit zusammen redete und spielte. In Luzern mussten wir austeigen, weil das die Endstation war. Dort gab uns Herr Matter bekannt, dass wir uns nach dem Foto-OL um 13:45 hinter dem Brezelkönigstand wieder treffen werden.
Dann ging es an einen schönen Ort am See hinter dem KKL, wo wir in unseren vorbestimmten Gruppen im 5 Minuten-Takt zu Herrn Matter geschickt wurden, welcher uns die Aufgabe erklärte. Wir bekamen einen Fragebogen, einen Stadtplan der Luzerner Innenstadt und 16 Fotos. So lernten wir die Altstadt richtig kennen, zB. die Kappellbrücke, die Jesuitenkirche oder das Löwendenkmal.
Als wir die 16 Gebäude und Denkmäler gefunden und die Fragen beantwortet hatten, trafen wir uns nach ca. 1½ Stunden bei der Hofkirche, wo wir gemütlich zu Mittag assen. Danach hatten wir Freizeit und konnten tun, was wir wollten. Wir mussten einfach am besprochenen Treffpunkt sein. Wir trafen uns dann alle um die angegebene Zeit wieder am Bahnhof. Diejenigen, die im Auto kamen, gingen wieder mit dem Auto weiter, der Rest mit dem Zug, Richtung Spiez. In Spiez angekommen, holten wir unsere Koffer, welche wir von nun an bei uns hatten. Dann ging es wieder weiter mit dem Zug nach Oey-Diemtigen, wo wir in ein Postauto einstiegen und zu unserem Haus gefahren wurden. Zuerst durften alle Mädchen ihre Zimmer beziehen, während die Jungs draussen warten mussten. Wenig später hatten alle ihre Zimmer bezogen und wir schauten uns im schönen, grossräumigen Haus um. Später wurde die Kochgruppe in die Küche gerufen. Sie kochte mit grossem Fleiss Riz-Casimir. Die andern hatten Freizeit, bis wir zum Essen gerufen wurden. Nach dem Essen erklärte uns Herr Matter die Hausregeln. An diesem Abend durften wir den Fussballmatch Schweiz-England schauen und gingen dann um 23:00 zu Bett. Alle Handys wurden eingezogen oder eingesteckt, und dann war Nachtruhe. So ging der erste Tag zu Ende.

Esma, Tina, Flavio, Nancy, Yannick

 
 


zurück erstellt am 25.10.2014