Sekundarschule Rümlang-Oberglatt

Sek. Rmlang Oberglatt

Legislaturziele der Schulpflege

Legislatur 2018-2022
Überprüft und angepasst am 29.11.2019

Zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben und Prozesse hat die Schulpflege folgende Ziele formuliert.

1. Legislaturziel: Pädagogik
Wir stärken die Lernbeziehungen zwischen den Lehrpersonen und unseren Schülerinnen und Schülern durch kleine pädagogische Teams. Wir gestalten unsere wachsende Sekundarschule Rümlang-Oberglatt mit einem einheitlichen Schulmodell an zwei Standorten. Unser Profil stärken wir mit einer innovativen Umsetzung des Lehrplans 21 und einer zeitgemässen Konzeption der pädagogischen ICT.

2. Legislaturziel: Personalentwicklung
Mit der Umsetzung des Lehrplans 21 streben wir in der internen Zusammenarbeit eine Ressourcenoptimierung und Arbeitsteilung an. Als attraktiver Arbeitgeber investieren wir in unser Profil und unsere Mit-arbeitenden mit gezielten, berufsbezogenen Weiterbildungen.

3. Legislaturziel: Finanzen
Wir pflegen eine vorausschauende Planung und einen sorgfältigen, kostenbewussten Einsatz der Steuergelder. Wir fokussieren auf Vorhaben mit Profil- und Qualitätsgewinn für unsere Schule. Wir setzen das Harmonisierte Rechnungslegungsmodell 2 (HRM2) konsequent um. Wir stellen eine solide Finanzierung des Schulhausneubaus sicher.

4. Legislaturziel: Interne Kommunikation
Die interne Kommunikation an der Sekundarschule Rümlang-Oberglatt ist kompetent, wertschätzend, zeitnah und verbindlich. Aktualisierte und neue Konzepte gewährleisten einen professionellen Informationsfluss.

5. Legislaturziel: Qualitätsentwicklung
Wir entscheiden faktenbasiert. Unsere Entwicklungsprozesse gestalten wir auf allen Ebenen konsequent nach dem Qualitätszirkel. Ressourceneinsatz und Ergebnisse werden überprüft und dokumentiert.


Strategietagung 29./30. November 2019
Schulpflege, Schulleitung und Schulverwaltungsleitung haben anlässlich der Strategietagung die Legislaturziele überprüft und angepasst. Daraus wurden folgende strategische Ziele definiert.

Kultur des Miteinander
Wir haben auf den Start des SJ 2020/21 gemeinsame Regeln, die wir alle einhalten und mittragen. Diese bilden die tragfähige Basis für unsere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Lernbeziehungen
Die Lehrpersonen haben zu ihren Schülerinnen und Schülern eine wertschätzende Beziehung aufgebaut, welche von gegenseitigem Respekt und Wohlwollen geprägt ist und ermöglichen den Jugendlichen das Erleben von Selbstwirksamkeit in einem sozialen Lernumfeld. Das Durchsetzen von Regeln verfolgen die Lehrpersonen mit Konsequenz und Hartnäckigkeit in dem sie den Austausch regelmässig pflegen und Eltern und Fachpersonen einbinden.

Teamentwicklung
Das Kollegium erlebt miteinander Erfolg in Bezug auf das Erarbeiten von tragfähigen Lösungen und im Bewältigen von anspruchsvollen Situationen. Es verfügt über personelle, fachliche und zeitlich-finanzielle Ressourcen, die von der Schule mitgetragen werden und kann sich so gegenseitig stärken.

Einheitliches Schulmodell
Wir haben ein einheitliches Schulmodell, das den unterschiedlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler gerecht wird.

Weiterbildungsstrategie
Die Weiterbildung der Mitarbeitenden orientiert sich an den Zielen der Schule. Die Schulpflege finanziert zielgerichtete Weiterbildung und unterstützt sie mit Zeitressourcen.

Unterrichtsqualität
Der Unterricht orientiert sich am Schüler und der Schülerin und befähigt sie zum Handeln. Schulmüde und demotivierte Jugendliche werden abgeholt und können sich wieder selbstwirksam erleben. Sie werden auf die Bedürfnisse, die die Zukunft an sie stellt, vorbereitet.

Finanzoptimierung
Für die Gewährleistung der Planungssicherheit sind alle Verträge und Vereinbarungen überprüft, standardisiert und überarbeitet. Ein internes Controlling ist aufgebaut und stellt sicher, dass die Ressourcen optimal gewährleistet sind.

Kommunikationskompetenz
Wir wissen an der Schule wer, wann, was, in welcher Form kommuniziert.
In einem klar definierten und konsistenten Kommunikationskonzept sind die Schritte festgehalten.

Operative Organisation
Die wichtigsten Prozesse der Schulorganisation und -administration sind erarbeitet, standardisiert und allen Mitarbeitenden bekannt. Die Rollen der verschiedenen Organisationsebenen sind bekannt und akzeptiert.